ONLINE MIT GOOGLE GESEHEN WERDEN


Wer konkurrenzfähig bleiben und Kunden generieren will, muss im Netz auffindbar sein. Bei der Internetsuche ist Google der Marktführer unter den Suchmaschinen: 97 % der Nutzer verwenden den Riesen bei der Recherche nach Informationen. Neun von zehn Suchenden steuern bei der Nachforschung über Öffnungszeiten, Adressen und weiteren Informationen immer zuerst die Googlesuche an, womit es enorm wichtig ist, sich hier möglichst weit oben in den Ergebnissen zu platzieren.

Eine einfache und kostengünstige Lösung ist die Nutzung und Optimierung des eigenen Google My Business Kontos, in das alle wichtigen Informationen eingepflegt werden. Diese werden Google direkt zur Verfügung gestellt und erscheinen prominent in den Suchergebnissen. Da Google über die Jahre zahlreiche Informationen gesammelt hat, besitzt fast jedes Unternehmen bereits ein solches Profil, auch wenn es nicht selbst angelegt wurde. Verlassen Sie sich nicht auf die automatische Generierung der Daten, sondern gestalten Ihren Googleauftritt aktiv.

Einen echten Mehrwert bietet die Einbindung einer virtuellen 360 Grad Panoramatour. Dadurch liefert das Google My Business Profil dem Nutzer nicht nur Hardfacts, sondern bietet einen direkten Einblick in das Unternehmen. Durch die automatische Vernetzung mit Google Maps, erscheint eine Voransicht der Panoramatour auch bei den Bild- sowie Maps-Suchergebnissen. Dies spricht den Nutzer visuell an, macht ihn neugierig und motiviert zum Klicken.

In der 360 Grad Ansicht nehmen Sie den potenziellen Kunden mit auf eine Tour durch Ihr Unternehmen. Er kann sich ganz direkt Einblick verschaffen und erfährt ein fast greifbares, emotionales Erlebnis. Die Verweildauer auf Ihrem Profil ist hoch, ebenso die Wahrscheinlichkeit, dass er sich auf Ihrer Seite weiter informiert oder direkt Kontakt aufnimmt. Dies registriert Google als positiv und positioniert Sie ohne große zusätzliche Investitionen weiter oben in den Suchergebnissen.

Ladengeschäfte und Gastronomiebetriebe können ebenso visualisiert werden wie Ferienwohnungen, Büros, Werkstätten oder Partylocations. Innenräume werden gerne als 360 Grad Ansicht dargestellt aber auch Außengelände wie Golfplätze, ein Biergarten oder der Außenbereich einer Gärtnerei sind möglich. Das Ganze ist für den Kunden unkompliziert, da die Ansichten mithilfe modernster Kameratechnik und Bildbearbeitung erstellt werden. 

„GOOGLE MY BUSINESS“ IHR EINTRAG IN DAS DIGITALE BRANCHENVERZEICHNIS


Mit einem Marktanteil von 97% ist Google die wichtigste Suchmaschine weltweit. Hinzu kommt die dominante Rolle, die der Branchenführer für die lokale Suche spielt: Hier liegt der Marktanteil bei 91 %. Warum das so ist, erschließt sich, wenn man weiß, dass neun von zehn Nutzern über Google nach Öffnungszeiten, Adressen oder Anfahrtsbeschreibungen suchen. Für die Meisten sind Zeit und eine schnelle Verfügbarkeit von Informationen ausschlaggebend. Die Webseite einer Firma dient häufig nur als zweiter Anlaufpunkt.

Deshalb wird es für Unternehmen immer wichtiger ein gut gepflegtes Google My Business Konto zu führen.

Sucht man in der lokalen Google Suche nach „Krankenkasse Spaichingen“ wird das zugehörige Kundencenter nicht angezeigt. Selbst wenn der Nutzer die AOK in Spaichingen nach einigem Suchen findet, erhält er keine Auskünfte über die aktuellen Öffnungszeiten. Dieser Mangel an Informationen frustriert und führt dazu, dass der Kunde zu einem besser aufgestellten Mitbewerber abwandert. Nutzen Sie deshalb Ihr Google My Business Profil, um alle relevanten Informationen über Ihr Unternehmen anzeigen zu lassen. Inzwischen wurden die Informationen von der AOK Spaichingen teilweise angepasst.

AUCH SIE HABEN BEREITS EIN GOOGLE MY BUSINESS PROFIL – KENNEN SIE ES?


Google sammelt Informationen um optimale Suchergebnisse liefern zu können. Mit den Jahren sind so auch umfangreiche Business Profile entstanden. Vielen Unternehmen ist nicht bewusst, dass diese bei der Suche ausgegeben werden.

Stösst man dann doch irgendwann einmal auf diese Seite, so ist die Überraschung groß, denn neben allgemeinen Informationen, finden sich hier häufig auch Bewertungen. Im schlimmsten Fall handelt es sich um Kommentare unzufriedener Kunden, die negative Bewertungen formuliert haben.

Nutzen Sie dieses Defizit für sich und optimieren Ihr Google My Business Profil!

Beeinflussen Sie die Bewertungen aktiv mit und steigern so das Interesse an Ihrem Unternehmen. Motivieren Sie Ihre Kunden eine positive Bewertung abzugeben, zum Beispiel in Form eines Gewinnspiels, als Aufforderung nach einem erfolgreich abgewickeltem Auftrag oder mit einem Infokärtchen nach einer positiv verlaufenden Beratung.
 

FUNKTION MIT MEHRWERT: „EINE 360° PANORAMATOUR ANSEHEN“ IST MEHR ALS SCHÖN!


Eine oft unterschätzte Möglichkeit sein Unternehmen werbewirksam zu präsentieren ist die Google MyBusiness Option „360°-Ansicht“.

Ende 2013 eröffnete Google Unternehmen die Möglichkeit, die für Kunden relevanten Bereiche einer Firma via Google Streetview aufnehmen zu lassen. Das Ergebnis sind 360 Grad Panorama Touren.

Im Zusammenhang mit der Notwendigkeit einer solchen Ansicht wird häufig mit dem Satz „Sieht ja schön aus, brauche ich aber nicht“ argumentiert. 

Eine Fehleinschätzung wie neuste Forschungen zeigen. Wie genau unser Gehirn auf Marken und Bilder reagiert, zeigen folgende Ausschnitte aus wissenschaftlich belegten Studien:

„Wissenschaftler der Universität Münster haben sich mit Marken und ihrer Wirkung auf das Gehirn beschäftigt. In einer Studie im Journal of Neuroimaging stellten sie fest: Sobald man das Lieblingsbier oder die bevorzugte Kaffeemarke sieht, schaltet sich der Verstand ab und Gefühlsareale werden aktiviert, die dann die Entscheidung übernehmen. Das hat man auch mithilfe des Kernspintomografen bewiesen.“

„Eine Studie der Friedrich Ebert Stiftung stellt heraus, dass satte 83 % aller Informationen visuell wahrgenommen werden (also über das Auge, bzw. unseren Seh-Sinn).“

„Besonders für Werbung sind Bildwirkungen wichtig, denn sie haben einen entscheidenden Vorteil gegenüber den Sprachwirkungen: Bilder werden schneller erfasst.“

Bilder entfachen Emotionen, wecken Wünsche, begeistern, faszinieren und beeindrucken. Der Mensch denkt, träumt, spricht und erinnert sich in Bildern. Zahlreiche Untersuchungen beweisen, dass der berühmte erste Eindruck der Wichtigste ist. Eine bekannte Studie des Max Planck Instituts für Wirtschaft hat herausgefunden, dass bereits 150 Millisekunden ausreichen, damit sich unbewusst ein erster Eindruck vom Gegenüber manifestiert.

Deshalb ist eine virtuelle Tour nicht einfach nur schön, sondern ein wichtiges Instrument zur Aufmerksamkeitssteigerung.
 

STORYTELLING: NUTZEN SIE DIE VIRTUELLE 360 GRAD TOUR ALS KOMMUNIKATIONSKANAL


Storytelling ist das Marketingschlagwort schlechthin. Längst reicht es nicht mehr aus, dem Kunden mit Hilfe von Kampagnen reine Fakten zu kommunizieren. Die virtuelle 360 Grad Panoramatour ist der perfekte Kommunikationskanal hierfür, da sie von Google Nutzern als erstes wahrgenommen wird.

Storytelling bedient sich der Tatsache, dass Kunden lieber Geschichten ansehen, erleben und weitererzählen, als schlichte Produktbilder zu betrachten. Diese Art der Vermittlung sorgt dafür, dass der Zuschauer nicht nur die Werbung um ein Produkt wahrnimmt, sondern in erster Linie positive Emotionen mit der Marke verknüpft.

Oder nutzen Sie Ihrer 360 Grad Panoramatour als Gewinnspiel Plattform und animieren Sie Ihre Kunden aktiv die Tour zu nutzen. Unser Kunde Grillfeuer BBQ hat dieses so umgesetzt. Suchen Sie den Playmobil Grillmeister: www.grillfeuer-bbq.de
 

UNERWÜNSCHTEN VISUELLEN CONTENT BEI GOOGLE AKTIV ENTGEGENWIRKEN


Google setzt bei seiner aktuellen Strategie verstärkt auf visuellen Content. Schon allein deshalb wird in Zukunft immer mehr davon generiert. Außerdem nimmt der Zufluss an Daten rapide zu, denn bereits heute ist jeder Smartphonebesitzer ein potenzieller Contentlieferant und kann den Außenauftritt eines Unternehmens mitgestalten. Ob das Foto vom Essen im Restaurant, der Ausblick von der Beach Lounge oder die Aufnahme des letzten Konzertbesuchs: Immer öfter enthalten Bilder und Videos standortbezogene Daten. Das bedeutet, dass der Kunde den Webcontent von morgen generiert. Dies hat Vor- und Nachteile.

In einzelnen Sparten ist diese Verselbstständigung gewünscht, bei manch einer Marketingstrategie sogar gewollt, doch für den Großteil der Seiteninhaber stellt die unkontrollierte Verbreitung von Bild- und Videomaterial ein Ärgernis dar. Denn der generierte Content ist selten einwandfrei und repräsentativ. Häufig lässt die Bildqualität zu wünschen übrig, die Motive stimmen nicht und die verknüpften Informationen sind veraltet. Im schlimmsten Fall weiß der Ersteller es nicht besser und verbindet Motive mit dem falschen Unternehmen.

Die Contentflut unter Kontrolle zu bekommen gleicht einer Sisyphusarbeit und ist zudem mit einem hohen Ressourcenaufwand verbunden. Etwas, das ein Unternehmen selbst häufig nicht bewältigen kann. Es gibt jedoch einfache Lösungen für das Problem. Diese setzen auf Verdrängung, indem der Google Content durch aktive Pflege des Unternehmenskontos selbst gestaltet wird. Durch das Erstellen und Einbinden von eigenen visuellen Inhalten wandern die ungewünschten Informationen nach hinten. Denn Google zieht selbst generierten Content dem aus fremden Quellen vor und zeigt ihn weit vorne an. Durch die aktive Gestaltung der eigenen Informationen kann der Verbreitung von unerwünschten Inhalten also aktiv entgegen gewirkt werden.
 

MYTOURVIEW – DIE STRATEGISCHE ERWEITERUNG ZU IHRER 360° PANORAMATOUR


Sie haben bereits eine 360° Tour und möchten dem Besucher die Möglichkeit geben, sich noch ausführlicher zu informieren? Oder spielen Sie mit dem Gedanken Ihr Geschäft visualisieren zu lassen und wünschen sich ein Extra an Mehrwert? Dann ist die Erweiterung „MyTourView“ das Richtige für Sie. Die Software macht es möglich einer virtuellen Panoramatour zusätzliche Informationen, wie zum Beispiel Produktbeschreibungen oder zusätzliche Erläuterungen hinzuzufügen. Um die Interaktion mit den Nutzern zu stärken, können außerdem Formulare für weitere Fragen und Anliegen implementiert werden.

Stellen Sie sich einen so ausgestatteten Gang durch ein Geschäft, Restaurant oder eine Galerie vor: Der Nutzer kann nicht nur in den Räumen navigieren und sich einzelne Objekte näher ansehen, sondern hat durch „MyTourView“ die Möglichkeit ausgewählte Punkte anzuklicken. Hierdurch erfährt er mehr über das jeweilige Produkt, das gezeigte Kunstwerk oder die aktuellen Angebote der Gastronomie. Er kann den gewählten Artikel auf Wunsch gleich kaufen oder reservieren, er kann sich Plätze für den Abend reservieren oder Rückfragen zu bestimmten Artikeln oder Objekten stellen.

Zahlreiche Hotels nutzen solche Pläne und blenden darüber hinaus Zusatzinformationen zu den visualisierten Zimmern ein. Als besonderen Service erhalten Besucher zudem die Möglichkeit direkt aus der Tour heraus ein Zimmer zu reservieren – die Einbindung einer Buchungsoption macht es möglich. Hochwertige Produkte brauchen eine entsprechende Präsentation. Mit einer durch „MyTourView“ erweiterten Panoramatour erfüllt man die Ansprüche der entsprechenden Kundschaft auf ganzer Linie. Dies macht sich unter anderem das Porsche-Zentrum Inntal zunutze. Im Rahmen der 360 Grad Panoramatour erhalten Besucher tiefer gehende Informationen über die präsentierten Fahrzeuge und bekommen außerdem die Gelegenheit die Mitarbeiter näher kennenzulernen.
 

MEHR AUFMERKSAMKEIT OHNE ZUSÄTZLICHES BUDGET


Eine Möglichkeit das eigene Ranking zu verbessern ist Google AdWords. Eine naheliegende, jedoch kostenpflichtige Lösung. Berechnet werden die Kosten nach Klicks, also dem Anklicken eines Links, den Google dem Nutzer vorschlägt. Pro Klick wird dem Unternehmen das eine AdWord-Kampagne geschaltet hat, ein vorher festgelegter Betrag berechnet. Dieser Betrag variiert je nach Wert des verwendeten Keywords.

So kann die Investition im Jahr leicht mehrstellige Summen erreichen. Mit einer 360 Grad Panoramatour steigern Sie die Attraktivität Ihrer Profile im Netz und erreichen steigende Klickraten, ohne große zustätzliche Kosten. Die einmal erstellte 360 Grad Panoramatour ist ohne Folgekosten sichtbar.
 

FAZIT


Die Virtualisierung Ihres Unternehmens durch Google StreetView Trustet bietet vielfältige Möglichkeiten, um Kunden zu gewinnen und Ihre Sichtbarkeit im Netz zu erhöhen. So holen Sie den potenziellen Kunden über Emotionen ab und erhöhen seine Bereitschaft zu interagieren. Das steigert die Klickrate und damit ihre Sichtbarkeit bei Google. Sie investieren Ihr Budget zielführend und rentabel, auch verschenken Sie keine Werbekapazitäten mehr.

Und das Wichtigste: Sie setzen sich von vom Mitbewerber ab und stechen mit einfachen Mitteln aus der großen konkurrierenden Masse hervor!